Letzte Beiträge

Bunte Gemüse-Quiche

Bunte Gemüse-Quiche

Es gibt heute das erste herzhafte Rezept auf meinem Blog. Denn es ist endlich wieder Wiesn-Zeit! Für mich geht es aber an den drei Oktoberfest-Wochenenden nicht nach München, sondern nach Caputh-Geltow in die Nähe von Potsdam. Ganz liebe Freunde von mir organisieren auf dem Campingplatz Himmelreich jedes Jahr ein geniales […]

Schokoladen-Käsekuchen

Schokoladen-Käsekuchen

Schokolade-Käsekuchen – ein Kuchen, den ich unbedingt einmal ausprobieren wollte. Meine liebe Kollegin und sehr gute Freundin Tine ist schwanger und heute war ihr letzter Arbeitstag vor dem Mutterschutz. Grund genug, gestern etwas für sie zum Abschied zu backen und eben diese Kombination auszuprobieren. Dieser Schokoladen-Käsekuchen ist eine wahre […]

Veganer Pflaumenkuchen mit Pudding und Streuseln

Veganer Pflaumenkuchen mit Pudding und Streuseln

Oh Du schöne Pflaumenzeit – Passend dazu gibt es heute einen veganen Pflaumenkuchen mit Pudding und Streuseln für euch! Nachdem ich die Rhabarber-Zeit schon voll ausgekostet habe, müssen natürlich auch die Pflaumen in den unterschiedlichsten Kuchen-Varianten verarbeitet werden. Nach dem ersten Pflaumenkuchen der Saison, den ich vor kurzem ausprobiert habe, ist es heute Zeit für ein neues Rezept. Ich experimentiere wahnsinnig gerne und lasse oft meine Kollegen an diesen Experimenten teilhaben. Zwei meiner Kolleginnen ernähren sich allerdings vegan, daher liegt es nahe, auch einmal einen veganen Kuchen zu backen, damit sie auch ein Stück essen können. Dieser vegane Pflaumenkuchen vereint all die leckeren Sachen wie Streusel, Pudding und natürlich ganz viele Pflaumen. Da ich den Streusel immer so gerne esse, habe ich von der ursprünglichen Menge das anderthalbfache genommen (die doppelte Menge wäre mir dann doch zu viel geworden 🙂 ).

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Veganer Pflaumenkuchen mit Pudding und Streuseln
Vorbereitungszeit
1 Std.
Zubereitungszeit
45 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 45 Min.
 
Zutaten
Zutaten für den Mürbeteigboden
  • 200 Gramm Mehl
  • 100 Gramm rein pflanzliche Margarine
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Pck. bzw. 10 g Vanillezucker
  • ½ TL Backpulver
  • 2 EL Hafermilch (Alternativ: Soja-/Reis-/Dinkel- oder Mandelmilch)
Zutaten für den Pudding
  • 350 ml Hafermilch (Alternativ: Soja-/Reis-/Dinkel- oder Mandelmilch)
  • 40 Gramm Stärke
  • 3 Pck. bzw. 20 g Vanillezucker
Zutaten für die Streusel
  • 225 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Pck. bzw. 10 g Vanillezucker
Anleitungen
Zubereitung Boden
  1. Alle Zutaten für den Mürbeteigboden in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührer mit Rühraufsatz oder der Küchenmaschine mit Flachrührer erst auf niedriger dann auf mittlerer Stufe kneten, bis sich alles zu einem Teig verbunden hat. In Frischhaltefolie wickeln und bei Zimmertemperatur 15 bis 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Nun auf einem Bogen Backpapier den Mürbeteig zuerst mit den Händen zu einen Kreis flach drücken. Dann zu einen Kreis mit etwas mehr als 26 cm Durchmesser ausrollen. Den Boden der Sprinform auf den ausgerollten Mürbeteig legen und den überstehenden Teig mit einem Messer abschneiden. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit der Mürbeteigboden gleichmäßig aufgeht und sich keine größeren Luftblasen bilden. Den Mürbeteigboden nun mit dem Backpapier auf den Boden der Springform ziehen, den Rand der Springform darum legen und zumachen.
Zubereitung Pudding
  1. Die Hafermilch in einen kleinen Kochtopf geben, dabei einen Teil zurück halten. In den zurückbehaltenen Teil der Hafermilch, die Stärke und den Vanillezucker einrühren. Die Hafermilch im Kochtopf zum Kochen bringen, von der heißen Herdplatte nehmen, den mit Stärke und Vanillezucker vermischten Teil dazu geben und umrühren, bis alles eingedickt ist. Den Pudding direkt auf den Mürbeteigboden geben und mit einer kleinen Palette oder einem Teigschaber gleichmäßig verstreichen.
Fertigstellung
  1. Den Ofen auf 175ºC Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Pflaumen halbieren und entkernen. Eng auf die Puddingfüllung legen.
  3. Für die Streusel alle Zutaten dafür und auch den Rest des Mürbeteiges kleingezupft in eine Rührschüssel geben. Die Streusel großzügig auf den Pflaumen verteilen. Im Ofen nun 45 - 55 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
Rezept-Anmerkungen

Die Margarine sollte, wenn zum Kneten eine Küchenmaschine oder ein Handmixer verwendet wird, Zimmertemperatur haben; sie sollte kalt sein, wenn mit der Hand geknetet wird.

Kirschschnitten

Kirschschnitten

Ich habe das Rezept für die Kirschschnitten vor einiger Zeit aus Zufall entdeckt und immer wieder vergessen ihn nachzubacken. Eigentlich werden Heidelbeeren dafür verwendet. Nur hatte ich leider keine Heidelbeeren, aber ein Glas mit Schattenmorellen im Schrank, als ich den Kuchen endlich backen wollte. Hat dem Rezept […]

Pflaumenkuchen mit Kokosraspeln

Pflaumenkuchen mit Kokosraspeln

Meine Tante aus Neuseeland war vor kurzem zu Besuch. Da Pflaumenzeit ist und ich gerne etwas für den Besuch backen wollte, fiel die Wahl schnell auf diesen Pflaumenkuchen mit Kokosraspeln, auch weil er so down to earth und basic ist. Quark-Öl-Teig, Pflaumen, etwas Kokos… Herz, was willst […]

Regenbogen-Käsekuchen – Somewhere over the Rainbow Cheesecake

Regenbogen-Käsekuchen – Somewhere over the Rainbow Cheesecake

Mein allererster Blogpost, den ich mit der Welt teile. Und dann auch noch der Regenbogen-Käsekuchen, mein absoluter Lieblingskuchen. Ich bin total aufgeregt und freue mich auf viele weitere tolle, leckere und inspirierende Rezepte, die ich mit euch teilen werde und ihr angeregt werdet, diese auszuprobieren.

Ich bin ein riesiger Käsekuchen-Fan, vor allem nachdem ich während meines letzten Südafrika-Urlaubs in der Nähe von Kapstadt ein bezauberndes Bauernhof-Café gefunden habe, in dem die tollsten Käsekuchen-Kreationen serviert wurden.

Das heutige Käsekuchen-Rezept ist unglaublich cremig und die Farben machen ihn zu einem ganz besonderen Hingucker. Das beste aber: Er schmeckt unglaublich lecker. Und auf Kindergeburtstagen ist der Regenbogen-Kuchen der absolute Renner! Der einzige Nachteil an diesem Rezept: Mindestens 8 Stunden Zeit sollten eingeplant werden.

Anschnitt Regenbogen-Käsekuchen - Somewhere over the Rainbow Cheesecake

Regenbogen-Käsekuchen
Vorbereitungszeit
45 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit
10 Stdn.
 
Portionen: 16
Zutaten
Zutaten für den Boden
  • 2 Tassen Vollkornkekse (z.B. Hobnobs), fein gemahlen
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 6 Esslöffel ungesalzene Butter, geschmolzen
Zutaten für die Füllung
  • 4 Packungen (à 200g) Frischkäse, Raumtemperatur
  • 1 1/3 Tassen Zucker
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tasse Saure Sahne
  • 1 Tasse Crème double
  • 4 Eier, Größe L
  • Lebensmittel Farbe: Blau, Gelb, Grün, Rot (Ich empfehle die Wilton Icing Colors, diese sind perfekt für dieses Rezept, da die Farben sehr viel intensiver werden als mit Farben von anderen Herstellern)
Anleitungen
Zubereitung Boden
  1. Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Bevor der Boden zubereitet wird, geht das Augenmerk zunächst auf die Springform, da diese wasserdicht sein muss. Dafür am besten 2 Schichten Alufolie um den äußeren Boden der Springform wickeln, damit kein Wasser in die Form eindringen kann. Vorsicht walten lassen und keine Löcher in die Folie reißen, da ansonsten Wasser in den Kuchen gelangt und ihn zerstört.
  2. Die Kekse hacken - entweder per Hand oder im Mixer. Hier aber darauf achten, dass die Kekse nicht zu fein gemahlen werden. Gemeinsam mit 2 Esslöffeln Zucker, dem Zimt und dem Salz in eine Schüssel geben. Mit sauberen Händen die Butter in die Mischung einarbeiten, bis die Krümel etwa Erbsengroß sind. Die Keksmischung in die vorbereitete Springform geben und sorgfältig auf dem Boden verteilen. Kleiner Tipp: Mit einer Tasse gelingt dies ganz schnell und gleichmäßig.
  3. Den Kuchenboden für 10 Minuten auf der untersten Schiene backen. Aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen, bevor es weitergeht. Die Backofen-Temperatur auf 160 Grad herunterdrehen.
Zubereitung Regenbogen-Füllung
  1. Den Frischkäse in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Vor ca. 4 Minuten mixen, bis eine glatte Masse entsteht. Den Zucker hinzugeben und wieder zu einer glatten Masse schlagen, ca. 4-5 Minuten. Als nächstes Vanille, Salz, saure Sahne und Crème Double hinzufügen. Wieder glatt schlagen. Nach und nach die Eier hinzugeben, dazwischen immer nur kurz mischen.
  2. Wenn die Mischung gut vermengt und glatt ist, wird diese auf 6 kleine Schüsseln verteilt. Die Lebensmittel-Farbe kommt nun ins Spiel und bringt Farbe ins Spiel. Hier gebe ich keine Maßeinheiten, da jeder am besten selber bestimmt, wie intensiv er die Farbe haben möchte. Mit den tollen Farben von Wilton Icing braucht man z.B. nur ganz wenig Farbe, da diese so konzentriert ist. Hat man nicht alle Farben, mischt man einfach wie beim Malen rot und blau, um violett zu erhalten, gelb und rot für das orange sowie gelb und blau für die schöne grüne Farbe.
  3. Jetzt wird es spannend, denn nach und nach werden nun die Farben in die Form gegossen. Gestartet wird mit der roten Füllung. Diese wird genau in die Mitte des Bodens gegossen. Weiter geht’s mit orange, dann gelb, grün, blau und lila. So erhält man Lagen, wodurch jedes Stück einen Teil jeder Farbe abbekommt.
  4. Den Käsekuchen nun auf ein Backblech stellen, das mit 2cm kochendem Wasser aufgefüllt wird. Bei 160 Grad für ca. 90 Minuten oder solange im Wasserbad backen, bis er festgeworden ist, aber sich noch leicht von Seite zu Seite bewegt. Sollte der Käsekuchen anfangen braun zu werden, für die letzten Minuten locker mit Folie bedecken.
  5. Den Backofen abschalten, die Backofen-Tür öffnen und den Kuchen für 1 Stunde im Backofen auskühlen lassen. Dieses langsame abkühlen verhindert, dass der Kuchen Risse bekommt.
  6. Den Kuchen danach locker mit Folie einwickeln, dabei sicherstellen, dass die Folie den Kuchen nicht berührt. Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kühlen. Soll der Kuchen serviert werden, mit einem scharfen Messer am Rand der Backform entlangfahren, die Springform öffnen und vorsichtig den Ring entfernen.
Rezept-Anmerkungen

Der Kuchen ist so unglaublich cremig und vor allem auch reichhaltig, dass er eigentlich keine Beilage oder ähnliches benötigt. Wem das aber noch nicht ausreicht, der kann den Kuchen mit Himbeer- oder Erdbeersoße servieren.

Noch mehr meiner Lieblingskuchen gefällig? Dann schaut doch auch mal bei diesen Rezepten vorbei:

– Je dicker die Mandelschicht, umso besser: Saftiger Bienenstich – Ohne Füllung
– Die Saison ist kurz, umso mehr muss mit Rhabarber backen: Rhabarber auf Mürbeteig mit Baiserhaube

Pinterest Foto Regenbogen-Käsekuchen Rezept | Rainbow Cheesecake


error: Content is protected !!