Drucken
Rezept Naked Cake mit Himbeer-Swiss-Meringue-Buttercreme und Früchten

Naked Cake mit Himbeer-Italian-Meringue-Buttercream und Früchten

Portionen 16 Portionen

Zutaten

Zutaten für die Böden (für zwei 25cm Springformen)

  • 4 Tassen Zucker
  • 5 Tassen Weizenmehl
  • 1 1/3 Tasse Kakao
  • 1 EL + 1 TL Back-Natron
  • 2 TL Salz
  • 2 Tassen ungesüßte Soja- oder Mandelmilch
  • 2 EL Brantwein-Essig
  • 2 Tassen Wasser
  • 2 EL Instant Espresso-Pulver
  • 1 1/3 Tasse Pflanzenöl
  • 1 EL Madagascar Bourbon Vanilla-Extrakt

Himbeere-Italian-Meringue-Buttercream

  • 100 ml Wasser
  • 300 Gramm Zucker
  • 6 Eier, Größe L
  • 75 Gramm Zucker
  • Butter
  • Puderzucker
  • 200 Gramm Himbeeren, eingekocht

Zutaten für die Deko

  • Himbeeren
  • Kirschen
  • Johannisbeeren
  • Erdbeeren
  • Weintrauben

Anleitungen

Zubereitung der Böden

  1. Heizt euren Backofen auf 170 Grad auf (Umluft).

  2. Fettet eure Formen ein und stellt diese beiseite. 

  3. Zucker, Mehl, Salz, Kakao, und Back-Natron in euren Standmixer geben. Verwendet euren Schneebesen und stellt den Standmixer auf die mittlere Stufe. Das wird dafür sorgen, dass eure Zutaten "gesiebt" werden.  

  4. Fügt das Espresso-Pulver zum Wasser hinzu und stellt es beiseite. 

  5. Den Essig zur Milch geben und ebenfalls beiseite stellen. 

  6. Vanille-Extrakt zum Pflanzenöl geben. 

  7. Während der Mixer auf niedrigster Stufe läuft, fügt ihr die Öl-Mischug, Milch-Mischung und die Hälfte der Wasser-Espresso-Mischung hinzu. 

  8. Vermixen, bis alles miteinander vermischt ist und keine Klümpchen mehr in eurem Teig sind. 

  9. Fügt den letzten Wasser-Rest hinzu und vermengt auch dies bis alles miteinander vermengt ist.

  10. Füllt eure Backformen gleichmäßig und backt die Böden für 30-45 Minuten (je nach Backofen). Überprüft die Kuchen nach 30 Minuten, ob sie durch sind. Wenn sie fertig sind, kommt die Stäbchen-Probe sauber raus und bei Berührung geben sie leicht nach. Lasst die Böden abkühlen.

Zubereitung der Himbeer-Italian-Meringue-Buttercreme

  1. Gebt das Wasser und die 300 Gramm Zucker in einen Topf und erhitzt die Mischung. Kocht diese nun so lange auf, bis ca. 100°C erreicht sind.

  2. Beginnt dann den Eischnee mit dem restlichen Zucker aufzuschlagen. Schlagt ihn so lange auf, bis er seidig matt ist und noch etwas cremig, aber auch noch nicht zu fest.

  3. Inzwischen sollte euer Zucker bei knapp unter 118°C angelangt sein. Überprüft dies regelmäßig mit eurem  Zuckerthermometer.

  4. Sind die 118°C erreicht, schaltet ihr eure Küchenmaschine mit dem Eischnee wieder ein und lasst den heißen Zucker, unter ständigem Rühren, langsam in den Eischnee rinnen. Aber Vorsicht: Nicht zu schnell, sonst stockt euch das Eiweiß.

    Die Rührschüssel wird dabei sehr heiß, also Vorsicht!

  5. Lasst den Eischnee in der Küchenmaschine auf höchster Stufe nun so lange schlagen, bis er auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Dies wird ungefähr 15 Minuten dauern.

  6. Bereitet währenddessen schon einmal die benötigte Menge Butter und Staubzucker vor und schlagt diese weiß schaumig auf.

  7. Wenn die Meringue abgekühlt ist, gebt ihr diese löffelweise unter kräftigem Mixen zur Buttercreme.

  8. Ich lasse meine Buttercreme meist Natur, weil ich gerne mit Fruchtpürees im Anschluss arbeite. Ihr könnt aber z.B. Vanille, Orangen oder anderes Extrakt dazu geben. 

    Möchtet ihr Fruchtpüree noch hinzugeben, dann kocht eure Beeren am besten vorher ein und streicht es gfls durch ein Sieb, bevor ihr es dann abgekühlt zu eurer Buttercreme gebt.


Fertigstellung

  1. Lasst einen Teil der Buttercreme Natur (ca. 1/3) und vermengt den Rest mit dem Himbeer-Püree. Füllt etwas Natur-Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle.

  2. Sind die Böden komplett abgekühlt, halbiert ihr diese. Legt den ersten Boden in einen Tortenring, spritzt einen "Wall" am Tortenrand mit eurer Natur-Buttercreme und bestreicht das Innere mit einem Teil eurer Himbeer-Füllung. Legt den nächsten Boden darauf. Verfahrt so weiter, bis alle Böden übereinander gestapelt und gefüllt sind. 

  3. Streicht den gesamten Kuchen mit eurer weißen Buttercreme ein, aber nicht zu dick. Ihr wollt ja, dass die Böden zu sehen sind. Dafür immer wieder die Buttercreme abstreichen, bis die Schicht nach eurem Geschmack ist.

  4. Dekoriert den Kuchen mit Beeren und Früchten eurer Wahl. 

Rezept-Anmerkungen