Über mich

Carola beim Schreiben
Fotocredit: Kretschmer Fotografie

Ich bin Caro und BakingBlissBerlin ist mein Blog. Hier möchte ich euch Rezepte vorstellen, Dinge zeigen, die das Leben schöner und leckerer machen (zum Beispiel Frühstücksideen oder DIYs) oder euch Plätze oder Cafés in meiner Heimatstadt Berlin zeigen, die mich begeistern, inspirieren und erfreuen.

Ich habe hin und her überlegt, ob ich einen Backblog starten soll. Klar, ich backe total gerne und regelmäßig, aber „reicht“ das? Letztlich haben mich Freunde und meine Familie dazu ermutigt. Schließlich werde ich immer wieder nach den Rezepten gefragt und schreibe, nicht nur jobbedingt, wahnsinnig gerne. Denn Storytelling ist ein großes Thema in der PR und auch beim Bloggen unerlässlich. Durch die intensive Beschäftigung mit dem Blog erfahre und lerne ich nebenbei noch viel über die Technik (sowohl was das Backen, als auch meinen Blog selber anbelangt) sowie das Fotografieren.

Lange habe ich dann auch nach dem passenden Namen für meinen Blog gesucht, denn es sollte nicht nur ums Backen gehen. Dabei meiner Familie, Freunden und Kollegen in den Ohren gelegen. Den entscheidenden „Durchbruch“ in der Namensfindung hatte ich während des Besuchs meiner Tante aus Neuseeland, die den Namen letztlich auch maßgeblich mit beeinflusst hat. Ihr habe ich das „Bliss“ (engl. für Gemütlichkeit) zu verdanken. So enthält der Blog eben genau die Punkte, die mir wichtig sind und ich gerne teilen möchte: Das Backen, die Gemütlichkeit und Berlin.

Carola beim Backen
Fotocredit: Kretschmer Fotografie

Ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen und lebe immer noch mitten in der Stadt. Ich liebe Berlin, auch wenn die Stadt voll, laut und dreckig ist. Und trotzdem ist sie einfach etwas ganz besonders. Genau so sehr wie meine Stadt liebe ich das Backen. Seit meiner Kindheit verbinde ich mit Backen und Kochen viele positive Momente. Meine südafrikanische Mutter hat uns drei Kinder, vor allem aber meine ältere Schwester und mich, schon früh in der Küche mithelfen lassen und uns dabei stets ermutigt, kreativ zu sein, Rezepte auszuprobieren und umzuwandeln. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich meiner Mama bei ihren Vorbereitungen geholfen habe, wenn sie „Dinner Parties“ für Freunde ausgerichtet hat. Dabei habe ich mich meist um die eher fummeligen Deka-Angelegenheiten gekümmert, da ihr dafür die Geduld fehlt – ich glaube, viele können sich damit identifizieren. Wenn ich mich mit Freunden oder Bekannten unterhalte ist dies meist einer der Gründe, der genannt wird, warum sie das Backen nicht mögen. Ich habe das aber schon immer geliebt. Je detailreicher, desto besser. Wobei ich dafür auch wirklich ausreichend Zeit einplane, da es sonst auch mich stresst 🙂

Caro vor Betonwand
Fotocredit: Kretschmer Fotografie

Eigentlich bin ich studierte Kommunikationsmanagerin und arbeite als PR-Beraterin in einer Berliner Agentur. Backen ist eines meiner Hobbies. Ein toller Ausgleich zum oftmals stressigen Job, denn ich empfinde es als meditativ und entspannend. Als  Nebeneffekt hat man hinterher meist ein tolles und leckeres Ergebnis. Manches ist allerdings auch schon ordentlich bei mir schief gegangen. Aber auch aus solchen Back-Malheuren lernt man, was man beim nächsten Mal beachten und besser machen sollte.

Einige der Rezepte, die ich vorstellen werde, sind von meiner Mama oder ihrer Familie inspiriert. Ich tausche mich auch sehr viel mit meiner Schwester aus, da sie ebenfalls gerne backt. Ich lasse mich gerne von allen möglichen Rezepten inspirieren, halte mich aber vor allem beim Kochen meist nicht an das Rezept. Beim Backen sieht das ein wenig anders aus, aber auch hier ersetze ich oftmals Zutaten, um das Rezept nach meinem Geschmack abzuwandeln.

Carola draußen
Fotocredit: Kretschmer Fotografie

Ich hoffe, dass ich den ein oder anderen mit meiner Lust am Backen anstecken kann.

Gerne könnt ihr unter jeden Beitrag Kommentare schreiben, euer Lob oder Kritik loswerden, Fragen stellen und mir von euren Erfahrungen berichten. Manchmal kann es vielleicht ein bisschen dauern, bis ich dazu komme, ausführlich zu antworten.

Meine Kontaktdaten findet ihr hier.