Schokolade trifft Käsekuchen

Schokolade trifft bei mir heute auf Käsekuchen…. Ihr kennt doch sicherlich auch diesen Jieper auf Schokolade, der einen so manches Mal überkommt? Mich überkam heute bei der Arbeit die Lust auf Zupfkuchen, vor allem aufgrund dieser unglaublichen Kombination aus Schokolade und Käsekuchen. Und tadaaa: Schnell war die Lösung für mein „Problem“ gefunden. Denn neulich stieß ich auf dem Blog von Stefanie Hieckmann schmecktwohl auf einen Schokorührteig mit Käsekuchenfüllung. Und eben diesen musste ich heute unbedingt auszuprobieren. Ist ja fast so wie ein Zupfkuchen.

Mein Kuchen ist vom Aussehen her nicht direkt in die Kategorie „gelungen“ einzuordnen, weil ich leider ein paar Dinge „falsch“ gemacht habe und beim nächsten Mal verbessern würde. Zum einen habe ich eine zu große Form verwendet, da ich leider bislang keine Gugelhupfform hatte sondern nur eine Springform mit Gugelhopfeinsatz. Dadurch wurden alle Schichten zu dünn. Auch habe ich einen Frischkäse mit geringem Fettgehalt verwendet, weil es im Supermarkt komischerweise keinen richtig schön fettigen mehr gab als ich nach der Arbeit einkaufen ging und die Füllung vor dem Backen dadurch ein wenig flüssig schien. Zudem werde ich die erste Schokoladen- und die Käsekuchenschicht nächstes Mal ein paar Minuten vorbacken, damit die Masse sich ein wenig festigt. So sinkt die obere Schicht nicht ein. Das sind ja solche Momente, warum viele das Backen überhaupt nicht mögen. Bei mir ist das aber gar nicht der Fall, dass ich mich davon entmutigen lassen würde. Denn man lernt ja aus seinen Fehlern und macht es beim nächsten nicht noch einmal so.

Update: Der Reaktion von meinen Kollegen nach zu urteilen tat das dem Geschmack aber keinen Abbruch, denn sie fanden ihn mega lecker. Er ist super saftig, fast schon klitschig und wunderbar schokoladig. Allein die Käsekuchenschicht ist „to die for“, da sie durch die Nacht im Kühlschrank noch unwiderstehlicher wird.

 

Schoki trifft Käsekuchen
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
10-12 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Portionen Vorbereitung
10-12 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Schoki trifft Käsekuchen
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
10-12 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Portionen Vorbereitung
10-12 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
60 Minuten
Zutaten
Zutaten für den Schokoladen-Rührteig
Zutaten für den Käsekuchenteig
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Eine Napfkuchen- oder Gugelhupfform gut mit Butter ausfetten und beiseite stellen. Für den Schokoladen-Teig die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eier hinzufügen und ebenfalls mit aufschlagen. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. 40 ml Milch, die geschmolzene Schokolade und den Kakao hinzufügen und gut verrühren.
  2. In einer separaten Schüssel zwei Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, Frischkäse und Speisestärke hinzufügen und nur mit dem Schneebesen, nicht mit einem Handrührgerät (!) gut unterrühren. Die Mischung würde sonst zu flüssig werden.
  3. Zwei Drittel des Schokoladenteiges in die Napfkuchenform füllen. Die Käsekuchen-Masse darauf gießen und gleichmäßig verteilen. Den restlichen Schokoladenteig mit etwas Milch glatt rühren, damit er sich leichter auf der Käsekuchenschicht glatt streichen bzw. verteilen lässt.
  4. Den Kuchen bei 150 Grad Umluft für rund 60 Minuten backen. Aus der Form lösen und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.