Orangen-Kuchen mit Mohn und weißer Schokolade

Von diversen Back- und Kochexperimenten der vergangenen Weihnachtstage hatte ich unter anderem noch Mohn, weiße Schokolade und Orangen im Haus und wollte damit unbedingt einen Kuchen für eine Freundin machen, mit der ich heute Abend zum Essen verabredet war. Ich hatte zwar Rezepte, in denen eine oder zwei der Zutaten verwendet wurden, fand aber die Kombination zu interessant, als das ich dieses Unterfangen so einfach aufgeben würde. Das war auch gut so, denn letztlich gelangte ich aus Zufall auf den Blog Sally’s Baking Addiction und fand dort genau das, was ich suchte: Einen Orangen-Kuchen mit Mohn und weißer Schokolade. Er sah auf den Fotos schon so unwiderstehlich lecker aus, dass ich keine andere Wahl hatte, als eben diesen Kuchen auszuprobieren 🙂

Mohn gehört für mich seit Kindheit an zu den Weihnachtstagen. Denn an Heiligabend bereiteten mein Vater und ich immer „Mohn-Pielen“ zu, eine Mischung aus Schrippen (hellen Brötchen), Mohn, Zucker und Milch, die unglaublich lecker schmeckt. Auch wenn man das kaum glauben kann. Und komischerweise sind wir in der Familie die einzigen, die Mohn-Pielen mögen. Meine Mama und meine Geschwister konnten und können sich noch immer nicht dafür erwärmen. Umso besser, dachte ich als Kind immer, bleibt mehr für uns 🙂 Dieses Jahr haben wir sie zum ersten Mal nicht gemacht. Durch den Besuch von meiner Schwester und ihrem Mann, haben wir so viele andere leckere Sachen ausprobiert, das wir ausnahmsweise darauf verzichtet haben. Und aus eben diesem Grund hatte ich den Mohn übrig, der in den Kuchen kommen sollte.

Orangen-Kuchen mit Mohn und weißer Schokolade

Und so weihnachtlich/winterlich die Zutaten vielleicht sein mögen, so frühlingshaft ist er im Geschmack. Perfekt also, sich an kalten Wintertagen mit einem Stück Kuchen weg zu träumen 🙂 Er hält sich im Kühlschrank in einem luftdichten Behälter auch ein paar Tage.

Probiert ihn unbedingt mal aus, ihr werdet ihn lieben!

Orangen-Mohn-Schnitten mit weißer Schokolade
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
15 Stücke 45 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35-40 Minuten 45 Minuten
Portionen Vorbereitung
15 Stücke 45 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35-40 Minuten 45 Minuten
Orangen-Mohn-Schnitten mit weißer Schokolade
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
15 Stücke 45 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35-40 Minuten 45 Minuten
Portionen Vorbereitung
15 Stücke 45 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35-40 Minuten 45 Minuten
Zutaten
Zutaten für den Teig
Zutaten für den Zuckerguß
Zutaten für die Dekoration
Portionen: Stücke
Anleitungen
Zubereitung des Kuchens
  1. Die Butter und die weiße Schokolade zusammen in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen, dabei stetig umrühren und nach ca. 5 Minuten von der Herdplatte nehmen. In eine große Rührschüssel gießen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  2. Den Ofen auf 177 Grad vorheizen. Den Boden und die Seiten einer quadratischen Backform (22cm) mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.
  3. Den Zucker in die erkaltete Butter-Schokoladen-Mischung rühren. Orangensaft und die Orangenschale hinzugeben und dann die Eier unterrühren. Den Teig solange mit dem Handrührgerät verrühren, bis er schön glatt ist. Erst dann wird das Vanille-Extrakt hinzugefügt.
  4. In einer zweiten Schüssel das gesiebte Mehl, Backpulver, Salz und Mohn miteinander vermischen. Vorsichtig die trockenen Zutaten unter die nassen Zutaten heben. Den Teig in die vorbereitete Backform gießen.
  5. Für 35-40 Minuten backen. Der Kuchen sollte an den Seiten und an der Oberfläche leicht gebräunt sein. Falls der Kuchen zu schnell bräunt, wird die Backform einfach locker mit Alufolie bedeckt. Die Stäbchenprobe in der Kuchenmitte sollte leicht klitschige Krümel zu Tage bringen. Da jeder Ofen unterschiedlich heizt, dem Kuchen unbedingt nach ca. 30 Minuten im Auge behalten, um mit der Stäbchenprobe zu testen, wann der Kuchen fertig ist. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Backform komplett abkühlen lassen.
Zubereitung des Zuckergusses
  1. Alle Zutaten für den Zuckerguss in einem Topf bei mittlerer Hitze miteinander vermischen. Solange umrühren, bis der Zuckerguß schön glatt ist. Von der Herdplatte nehmen und (a) den Zuckerguß über den abgekühlten Kuchen gießen und dann in Quadrate schneiden oder (b) den Topf bei kleiner Hitze auf dem Herd belassen, den Kuchen zuerst in Quadrate schneiden und diese einzeln in den Zuckerguß eintauchen. Jedes Quadrat mit einer Orangenscheibe dekorieren. Der Zuckerguß wird nach 10 Minuten fest sein.
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.