Mohn-Schnecken

Mohn-Schnecken sind für mich mit vielen Kindheitserinnerungen verbunden. Schon damals habe ich Mohn in den unterschiedlichsten Variationen geliebt – egal ob Mohnpielen (ein traditionelles schlesisches/deutsches Gericht aus Mohn, altbackenen Schrippen, Milch und Zucker, das bei uns zuhause immer zu Weihnachten gegessen wird), Mohnkuchen, Mohnhörnchen oder eben solch frische, saftige Mohn-Schnecken. Just diese Woche hatte ich plötzlich einen großen Jieper auf besagte Mohnschnecken. Dabei wollte ich aber keine kaufen (auch weil ich bislang keine wirklich leckeren gefunden habe), sondern die Herausforderung antreten, selber welche zu backen. Da meine Mama auch backen wollte, entschloss ich mich kurzerhand mit ihr gemeinsam zu backen, da sie ebenfalls einen Kuchen backen wollte. Gemeinsam an einem Sonntag zu backen ist doch auch wirklich viel schöner als alleine 🙂

Bei der Rezeptesuche bin ich schnell in einem der Backbücher meiner Mama fündig geworden. Ursprünglich sieht das Rezept Quark statt Joghurt vor, hat meiner Meinung nach aber wunderbar mit dem Joghurt funktioniert. Ich muss auch wirklich sagen: Der erste Versuch ist mehr als gelungen. Der Geschmack und die Konsistenz (durch die Joghurt-Pudding-Mohn-Mischung) sind ein Traum – ich werde so schnell glaube ich keine Mohnschnecken mehr kaufen, sondern lieber selber welche backen. Momentan greife ich noch auf meine eingefrorenen Schnecken zurück. Kurz aufgewärmt schmecken sie genauso wie frisch aus dem Backofen.

 

Mohn-Schnecken
Mohn-Schnecken
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
22 Schnecken ca. 90 Minuten
Wartezeit
15 - 20 Minuten
Portionen Vorbereitung
22 Schnecken ca. 90 Minuten
Wartezeit
15 - 20 Minuten
Mohn-Schnecken
Mohn-Schnecken
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
22 Schnecken ca. 90 Minuten
Wartezeit
15 - 20 Minuten
Portionen Vorbereitung
22 Schnecken ca. 90 Minuten
Wartezeit
15 - 20 Minuten
Zutaten
Zutaten für den Teig
Zutaten für die Füllung
Für die Glasur
Portionen: Schnecken
Anleitungen
  1. Für die Füllung etwas Milch mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren. Die Milch aufkochen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Den Joghurt und das Mohnback unterrühren.
  2. Mehl, Salz, Zucker und Hefe mischen. Ei und Fett mit der lauwarmen Milch verquirlen und zu dem Mehl geben. Einen geschmeidigen Hefeteig daraus kneten (ca. 5 Minuten). Den Teig abdecken und für 10 Minuten stehen lassen.
  3. Den Hefeteig anschließend in zwei Teile schneiden und auf einer bemehlten Unterlage rechteckig ausrollen. Die Hälfte der Mohn-Pudding-Masse darauf streichen, Mandelblätter darüber streuen und zusammen rollen. Die andere Hälfte genauso bearbeiten.
  4. Mit einem Messer 3 cm dicke Scheiben schneiden (je nach Geschmack kann man die Scheiben natürlich auch dicker oder dünner schneiden). Die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Abgedeckt an einem warmen Ort noch einmal ca. 15 Minuten gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 180° vorheizen. Wenn der Ofen die Hitze erreicht hat, die Bleche in den Backofen schieben und 15-20 Minuten backen, bis die Schnecken goldbraun sind.
  6. Puderzucker und Zitronensaft zu einer Glasur anrühren. Die noch heißen Schnecken damit bestreichen - und gleich reinbeißen.
Rezept Hinweise

Bei der Verwendung von frischer Hefe benötigt man etwas mehr Mehl, als im Rezept angegeben.

Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.