Himbeer-Ombre-Torte mit Oreo-Boden

Urlaub! 2 Wochen Nichtstun sind bei mir momentan angesagt. Werde ganz viel Zeit draußen am See, mit Freunden und natürlich mit meinem Blog verbringen 🙂 Lange habe ich nichts von mir hören lassen, da ich bei der Arbeit wahnsinnig eingespannt war. Zwar habe ich immer noch gebacken, kam aber leider nicht dazu, die Rezepte auch für euch auf den Blog zu stellen. Aber jetzt habe ich ja erst einmal ganz viel Zeit (auch wenn ich ein klein wenig Freizeitstress habe 🙂 ) und kann endlich einiges nachholen. Dabei fange ich gleich mit dem aktuellsten Rezept an, einer Himbeer-Ombre-Torte mit Oreo-Boden, die ich gestern für den Besuch einer Freundin zubereitet hatte. Sie ist bei dem Wetter auch wirklich der perfekte Sommerkuchen. So wunderbar leicht, luftig und ein wahrer Himbeer-Traum. Es stecken ja auch schließlich fast 1 Kilo Himbeeren darin.

Himbeer-Ombre-Torte mit Oreo-Boden, Frontansicht

Ich kann ja momentan von Beeren gar nicht genug bekommen – egal ob Erdbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren oder eben Himbeeren. Schaut man momentan in meinen Kühlschrank sind alle Sommerbeeren vertreten. So landen die kleinen Beeren morgens in mein Frühstück oder eben als Grundlage in einen Kuchen. Sie sind aber auch einfach so vielseitig einsetzbar. Auch bei den Kuchen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich liebe diese Himbeer-Ombre-Torte mit Oreo-Boden aber auch deshalb, weil sie nicht gebacken sondern in den Kühlschrank geschoben wird. Ihr braucht für die Zubereitung zwar ein wenig Zeit, da die erste Schicht über Nacht in den Kühlschrank wandert und die anderen beiden Schichten ebenfalls mindestens 2 Stunden gekühlt werden müssen, die Geduld und das Warten lohnen sich aber so und am Ende werdet ihr mit einem wunderbaren Geschmack belohnt. Ich habe leider die restliche Himbeer-Sauce zu Hause vergessen, daher fehlt diese auf dem Foto. Es sieht aber auch nur mit den Himbeeren und der weißen Schokolade als Deko sehr hübsch aus, finde ich.

Probiert die Torte unbedingt einmal aus und zeigt mir gerne eure Werke!

Himbeer-Ombre-Torte mit Oreo-Boden
Himbeer-Ombre-Torte mit Oreo-Boden
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
12 Portionen 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 12 Stunden
Portionen Vorbereitung
12 Portionen 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 12 Stunden
Himbeer-Ombre-Torte mit Oreo-Boden
Himbeer-Ombre-Torte mit Oreo-Boden
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
12 Portionen 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 12 Stunden
Portionen Vorbereitung
12 Portionen 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 12 Stunden
Zutaten
Zutaten für den Boden
Zutaten für die Himbeersauce
Zutaten für die Creme
Zutaten für die Deko
Portionen: Portionen
Anleitungen
Zubereitung des Oreo-Bodens
  1. Oreos fein mörsern oder mit der Küchenmaschine zerkleinern, Zucker hinzugeben, gut verrühren. Weiche Butter untergeben, nochmals gut verrühren und die gesamte Masse in eine Springform geben und alles mit einem Löffel am Boden und etwas am Rand festdrücken. Im Kühlschrank kühl stellen. Je nach Wunsch ca. 10 Minuten im vorgeizten Ofen bei 180°C backen - kein Muss!
Zubereitung der Sauce
  1. Himbeeren, Wasser und Zucker aufkochen, durch ein Sieb geben. Nochmals aufkochen. Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und unter Rühren in die Himbeermasse geben, kochen lassen bis die Masse eindickt. Abkühlen lassen.
Zubereitung der 1. Schicht
  1. Sahne mit 80g Zucker aufkochen. 1 Pck. Gelatine bzw. 4 Blatt Gelatine nach Packungsanweisung vorbereiten und in die heiße Masse rühren. 200g Quark cremig schlagen, 50g Joghurt hinzugeben. Zum Schluss die Sahne-Zucker-Masse unterrühren. 250g Himbeeren auf den Oreo Boden geben. Springform auf eine Waage stellen und etwa 400-450ml flüssige Sahne-Quark-Masse auf die Himbeeren geben. Himbeeren evtl. leicht nach unten drücken. Über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen. Evtl. restliche Sahne-Quark-Masse in ein Dessertglas füllen.
Zubereitung der 2. Schicht
  1. Am nächsten Morgen 100ml Himbeersauce mit 120g Zucker aufkochen, 1 Pck. Gelatine bzw. 6 Blatt Gelatine vorbereiten und in die heiße Masse geben. 300g Quark cremig schlagen, 150g Joghurt hinzugeben. Zum Schluss die Himbeer-Zucker-Masse unterrühren. Springform auf eine Waage stellen und etwa 600-650ml flüssige Sahne-Quark-Masse auf die Himbeeren geben (mehr weil keine Himbeeren in der Masse). Mindestens 2 Stunden kühl stellen.
Zubereitung der 3. Schicht
  1. 350ml Himbeersauce mit 120g Zucker aufkochen, 1 Pck. Gelatine bzw. 6 Blatt Gelatine vorbereiten und in die heiße Masse geben. 150g Quark cremig schlagen, 50g Joghurt hinzugeben. Zum Schluss die Himbeer-Zucker-Masse unterrühren. Springform auf eine Waage stellen und etwa 600-650ml flüssige Sahne-Quark-Masse auf die Himbeeren geben (mehr weil keine Himbeeren in der Masse). Mindestens 2 Stunden kühl stellen.
Fertigstellung
  1. Restliche Sauce mit 250g Himbeeren vermengen und vor dem Servieren über die Torte geben. Nach Belieben mit Schokolade verzieren.
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.