Herbstliches Apfel-Törtchen mit Karamellsauce und Feigen
Portionen Vorbereitung
12Portionen 1Stunde
Kochzeit Wartezeit
1-1 1/4Stunde 1Stunde
Portionen Vorbereitung
12Portionen 1Stunde
Kochzeit Wartezeit
1-1 1/4Stunde 1Stunde
Zutaten
Zutaten für den Teig
Zutaten für die Creme
Anleitungen
Zubereitung Böden (3 Böden à 15cm)
  1. Die Springformen einfetten und die Böden mit Backpapier auskleiden. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Die Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit dem Zitronensaft vermischen. Butter, das Mark einer Vanillenschote und den Zucker verrühren. Die Eier dazugeben und alles cremig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch zu dem Teig geben. Die Marzipan-Rohmasse in den Teig reiben und den Puderzucker dazumischen. Zum Schluß die Äpfel unterheben und den Teig auf die 3 Springformen aufteilen.
  3. Die Springformen entweder zusammen, oder nacheinander in den Ofen geben. Die Böden wandern zunächst für 50 Minuten in den Backofen, danach bedeckt ihr sie mit Alufolie und lasst sie für weitere 15-20 Minuten im Ofen. Der Kuchen sollte also ca. 1 1/4 Stunden backen. Ihr solltet aber vorher trotzdem schon einmal eine Stäbchenprobe machen: Kommt dieser trocken aus den Böden, raus mit ihnen 🙂
  4. Die Kuchen anschließend abkühlen lassen und nach ca. 10 Minuten aus den Springformen stürzen. Komplett auskühlen lassen.
Zubereitung Creme
  1. Für die Creme die Schokolade in einem Wasserbad auf dem Herd unterrühren zum Schmelzen bringen. Die Schokolade abkühlen lassen.
  2. Die Butter cremig rühren und die abgekühlte Schokolade dazugeben. Die Creme Fraiche dazugeben. Zum Schluss siebt ihr den Puderzucker noch unter und vermischt alles gut.
Fertigstellung
  1. Jetzt kommt der finale Teil: Ihr legt zunächst einen der 3 Böden auf eine Kuchenplatte und bestreicht diesen mit der Creme. Legt den nächsten Boden darauf und bestreicht ihn wieder mit der Creme. Nun den letzten Boden darauf geben und das Apfel-Törtchen mit der weissen Creme rundum leicht bestreichen. Ich finde es bei solchen Törtchen sehr schön, wenn die Böden noch ein wenig durchschimmern.
  2. Die fertige Karmell-Sauce (habe keine selber gemacht, da ich mein Thermometer nicht finden konnte) leicht erwärmen, damit sie ein wenig flüssiger wird. Mit einem kleinen Löffel die Karamellsauce auf das Törtchen fließen lassen, um einen Drip-Effekt zu erhalten. Im Anschluss die Walnüsse in einer Pfanne karamellisieren, aus der Pfanne nehmen und idealerweise einzeln auf einem Stück Packpapier etwas abkühlen lassen.
  3. Die Feigen auf dem Törtchen arrangieren und mit den karamellisierten Walnüssen abschließen. Bei mir haben sie noch dünne Zuckerfäden gezogen, was ich ganz besonders hübsch fand. Kaltstellen und genießen…

Dieses Rezept teilen mit: