Herbstlicher Kürbis-Käsekuchen

Heute gibt es für euch einen wunderbar herbstlichen Kürbis-Käsekuchen. Als Kind mochte ich Kürbis ehrlich gesagt überhaupt nicht und hätte mir auch niemals vorstellen können, dass ich einmal einen Kürbiskuchen backen werde. Mittlerweile esse ich Kürbis aber wirklich gerne, meist in Suppenform, und wollte daher schon länger einmal einen Kürbiskuchen versuchen. Die Suche nach DEM Rezept zog sich dann aber doch ein wenig. Aber wie so oft, lohnt es sich, zu warten.

Denn diese Woche war ich mit einer Kollegin in einem zauberhaften Buchladen in Berlin-Mitte, wo ich aus Zufall (weil ich eigentlich gar nicht auf der Suche war) das unglaublich schöne Backbuch „Home Baked“ von Yvette van Boven fand und sofort wusste: Dieses Buch muss ich kaufen. Selten habe ich ein so liebevoll gestaltetes Buch in die Finger bekommen. Unterteilt ist das Backbuch in „Brot“, „Cookies“, „Pie“, „Torten“ etc. mit zahlreichen dazu passenden Rezepten. Untermalt wird das ganze mit wunderbaren Illustrationen, die sofort Lust aufs Backen machen. Den Leser aber vor allem vor die Qual der Wahl stellen, welches man zuerst nachbacken soll, denn ein Rezept sieht leckerer aus, als das andere. Man hört sich selber die ganze Zeit sagen: „Ahhh“, „Ohhh“, „Wow, das sieht ja lecker aus“. Mehr als 200 spannende Rezept gibt es in Yvette van Bovens Buch zu entdecken. Mir gefällt vor allem auch die Einleitung. Denn hier gibt es jede Menge Tipps und Tricks, eine kleine Übersicht möglicher Pannen und SOS-Tipps der Bäckerin.

Zusätzlich wurde mein Backdrang durch die Einladung zum Sonntags-Kaffee bei Freunden morgen gefördert, denn ich wollte unbedingt einen Kuchen mitbringen. Für mich war sofort klar, dass ich ein Rezept aus besagtem tollen neuen Backbuch probieren muss. Beim Durchblättern blieb ich bei einem Kürbis-Käsekuchen hängen und wusste: Diesen Kuchen muss ich probieren, denn es war DAS Rezept, das ich solange gesucht hatte. Ich muss mich allerdings mit dem Probieren noch einen Tag gedulden und bin sehr gespannt, wie er schmeckt.

Ich wurde bei ihnen dann auch mit dem schönsten Kompliment/Lob überhaupt für einen Kuchen belohnt. Die kleine Tochter meiner Freunde, die eigentlich kein Kuchen-Fan ist, verdrückte nach und nach mit einer Freude und Wonne den Kuchen auf dem Teller ihrer Mama. Meine Freundin hatte gar keine Chance etwas abzubekommen. Der Gesichtsausdruck der Kleinen dabei Kürbis-Käsekuchen mit Streuseln_rundwar einfach unbezahlbar. Selbst beim Versuch das zweite Stück Kuchen zu essen, wurde meine Freundin von der
kleinen Maus gestoppt, die ihn lieber selber essen wollte.

Ich muss auch wirklich sagen: Der Käsekuchen ist super saftig und unglaublich lecker. Boden und Streusel sind eine knusprige Kombination aus Haferflocken und Mandelblättchen (im ursprünglichen Rezept werden Walnüsse verwendet, diese hatte ich aber leider vergessen zu kaufen).

Update: Fast genau ein Jahr später habe ich den Kuchen noch einmal zubereitet (und das wo ich wirklich selten zweimal einen Kuchen mache). Dieses Mal aber in einer runden 20cm Backform, meiner Lieblingsbackform momentan. Sieht auch zum Reinbeißen aus, finde ich. Habt ihr auch eine Backform, die ihr total gerne benutzt?

Herbstlicher Kürbis-Käsekuchen
Kürbis-Käsekuchen
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
mind. 12 Stücke ca. 45 Minuten
Kochzeit
40 Minuten (+ 20 Minuten Kürbis-Kochzeit)
Portionen Vorbereitung
mind. 12 Stücke ca. 45 Minuten
Kochzeit
40 Minuten (+ 20 Minuten Kürbis-Kochzeit)
Herbstlicher Kürbis-Käsekuchen
Kürbis-Käsekuchen
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
mind. 12 Stücke ca. 45 Minuten
Kochzeit
40 Minuten (+ 20 Minuten Kürbis-Kochzeit)
Portionen Vorbereitung
mind. 12 Stücke ca. 45 Minuten
Kochzeit
40 Minuten (+ 20 Minuten Kürbis-Kochzeit)
Zutaten
Portionen: Stücke
Anleitungen
  1. Zuerst wird der Kürbis gekocht. Dafür den Kürbis von seinen Kernen befreien und schälen. Dann das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und zusammen mit etwas Wasser in einen Topf geben. Den Kürbis 20min kochen, bis er gar ist. Das Wasser danach abgießen und den Kürbis kurz abkühlen lassen. Das Fruchtfleisch mit einem Mixer oder einem Pürierstab pürieren.
  2. Nun wird der Teig zubereitet. Dafür Mehl, 50g des weißen Zucker und braunen Zucker vermischen. Die kalte Butter hinzufügen und kurz verkneten, bis ein krümeliger Teig entsteht.
  3. Die Mandelblättchen, Salz und Haferflocken unterrühren. Den Teig teilen in 1/3 und 2/3. Eine Backform oder ein kleines Backblech mit Backpapier auslegen. Die größere Portion Teig darin verteilen und leicht andrücken. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und den Boden für 15min backen.
  4. In der Zwischenzeit Frischkäse, den restlichen weißen Zucker, die Eier, den Kürbis, die Vanille und Gewürze zu einer glatten Creme verrühren.
  5. Den Boden aus dem Ofen nehmen und die Kürbiscreme darüber gießen. Den restlichen Teig über die Creme krümeln. Den Kuchen weitere 25min backen. Dann kurz abkühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestäuben.
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.