Heidelbeer-Tarte mit Schoko-Mascarpone-Creme

Oh, Du wunderbarer Frühling. Egal ob Erdbeeren, Himbeeren, Rhabarber oder Heidelbeeren – momentan ist das ein wahrer Früchtetraum für mich (ich mag nämlich Äpfel, Birnen, Bananen etc. zwar, würde ihnen aber IMMER die Beeren vorziehen). Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich früher während unserer Familien-Urlaube in England im Himbeerfeld saß (Pick your own fruit ist dort ganz groß) und mehr Beeren aß, als ich letztlich in meinem Körbchen hatte. Sagt man oftmals, dass Kinder sich gerne einmal an etwas überessen und wenn sie älter werden dann keinen Appetit mehr darauf haben (ist ja oftmals bei Süßigkeiten so), kann ich das eindeutig nicht von mir behaupten. Im Gegenteil. Ich liebe diese kleinen Beeren einfach und esse sie besonders gerne auch zum Frühstück (zum Beispiel mit meinem selbstgemachten Granola oder mit frischen Pancakes). Diese Zeit sollte niemals enden und für mich sind sie das Zeichen, dass der Frühling/Sommer endlich losgeht. Da sind auch eher „leichte“ und fruchtige Kuchen angesagt, wie diese Heidelbeer-Tarte mit Schoko-Mascarpone-Creme auf Mürbeteig, anstatt eine fette Torte zu backen.

Heidelbeer-Tarte mit Schoko-Mascarpone-Creme

Anlass für den Kuchen war der Besuch bei einer Freundin, die gerade Mutter eines Jungen wurde 🙂 Da passten die kleinen blauen Beeren ganz wunderbar, denn es sollte ja ein verspäteter „Gruß“ zur Geburt sein. Es ist einfach immer wieder so ein freudiges Ereignis, wenn das kleine „Bundle of Joy“ wie man im englischen so schön sagt, endlich da ist und man die Freude der Eltern erlebt. Ich finde mit einem Kuchen kann man in solchen Momenten besonders viel Freude machen, da die Eltern ja oftmals kaum Zeit haben zu kochen, manchmal sogar zu essen, und sich dann total darüber freuen, wenn ihnen etwas zu essen gebracht wird. Außerdem macht es auch einfach so viel Spaß einen neuen Kuchen auszuprobieren und zu hören, dass er mega lecker schmeckt. Also probiert diese Heidelbeer-Tarte mit Schoko-Mascarpone-Creme unbedingt mal aus – es lohnt sich!

Heidelbeer-Tarte mit Schoko-Mascarpone-Creme
Heidelbeer-Tarte mit Schoko-Mascarpone-Creme
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
6 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20-25 Minuten 1 Stunde
Portionen Vorbereitung
6 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20-25 Minuten 1 Stunde
Heidelbeer-Tarte mit Schoko-Mascarpone-Creme
Heidelbeer-Tarte mit Schoko-Mascarpone-Creme
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
6 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20-25 Minuten 1 Stunde
Portionen Vorbereitung
6 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
20-25 Minuten 1 Stunde
Zutaten
Zutaten für den Mürbeteig
Zutaten für die Creme
Zutaten für die Deko
Portionen: Portionen
Anleitungen
Zubereitung des Mürbeteiges
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und eine rechteckige Tarteform mit herausnehmbarem Boden mit etwas Rapsöl einfetten.
  2. Mehl, Butter und Puderzucker schnell zu einem geschmeidigen Mürbeteig verarbeiten. Falls er zu krümlig ist, einfach ein klein wenig Wasser (1 EL) hinzufügen. Den Teig anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Teig ausrollen und die gefettete Tarteform damit auslegen. Überstehende Ränder abschneiden und den Boden mehrmals mit der Gabel einstechen. Für ca. 20-25 Minuten backen, bis er goldbraun geworden ist.
Zubereitung der Creme
  1. Die Schokolade in eine Schüssel geben und über einem Wasserbad schmelzen. Leicht abkühlen lassen, die Mascarpone hinzugeben und zu einer glatten Creme verrühren. Die Creme auf den abgekühlten Boden streichen und mit den Blaubeeren belegen. Die Limette waschen und die Schale fein abreiben. Tarte zum Abschluss mit Puderzucker bestäuben und die Limettenschale daraufstreuen.
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.