Chutney mit Zwiebeln, Äpfeln und Beeren

Mit dem heutigen Rezept für Chutney mit Zwiebeln, Äpfeln und Beeren läute ich das Wochenende zu 25 Jahren deutsche Einheit ein. Was für ein besonderer Tag für uns alle. Viele meiner liebsten und engsten Freunde hätte ich nicht kennengelernt, wenn es damals nicht zu dieser Wiedervereinigung gekommen wäre. So zum Beispiel auch meine Caputher Freunde. Daher gibt es für sie, und zur Feier des Tages, gleich zwei Rezepte – mit selbstgepflückten Caputher Äpfeln.

Caputh ist einfach ein wunderschönes Fleckchen Erde: Der Schwielowsee, die Landschaft, der süße kleine Ort. Dazu meine lieben Freunde… Ein unvergleichlicher Rückzugsort von dem stressigen Alltag in Berlin.

Ich habe einen Teil des Einheits-Wochenendes in Caputh verbracht. Nach dem letzten Mal Oktoberfest für mich in diesem Jahr, habe ich gestern noch die Gelegenheit genutzt, Äpfel zu pflücken: Mehr als 15 Kilo sind insgesamt zusammengekommen, die in nächster Zeit zu den unterschiedlichsten Leckereien verarbeitet werden. Seid also gespannt!

Chutney mit Zwiebeln, Äpfeln und Beeren
Chutney mit Zwiebeln, Äpfeln und Beeren
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
8 Gläser à 500ml 25 Minuten
Kochzeit
1:05 Stunde
Portionen Vorbereitung
8 Gläser à 500ml 25 Minuten
Kochzeit
1:05 Stunde
Chutney mit Zwiebeln, Äpfeln und Beeren
Chutney mit Zwiebeln, Äpfeln und Beeren
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
8 Gläser à 500ml 25 Minuten
Kochzeit
1:05 Stunde
Portionen Vorbereitung
8 Gläser à 500ml 25 Minuten
Kochzeit
1:05 Stunde
Zutaten
Portionen: Gläser à 500ml
Anleitungen
  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln hingegen in feine Scheiben schneiden.
  2. Die Äpfel, Zwiebel, Zucker, Essig, Zimt und Pfeffer in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze kochen. Vorsichtig umrühren, um alles zu vermischen. Zum Kochen bringen und die Hitze reduzieren. Für 45 - 55 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Die Äpfel und Zwiebeln sollten dann wunderbar weich, die Äpfel sogar am Zerfallen sein. Die Flüssigkeit eine dickflüssige und sirupartige Konsistenz angenommen haben. Die Waldbeeren hinzufügen und für weitere 10 - 12 Minuten kochen.
  3. Das heiße Chutney mit einem abgekochten Schöpflöffel in die zuvor abgekochten Einweckgläser abfüllen und verschließen. Beiseite stellen, damit das Chutney abkühlen kann und an einem kühlen, dunklen Ort lagern. Das Chutney wird sich 4 Monate gut halten.
Rezept Hinweise

Das Chutney muss, um die Haltbarkeit zu gewährleisten, in abgekochte Gläser gefüllt werden.

Der einfachste Weg, um dies zu erzielen ist, diese mit den Deckeln in den Geschirrspüler zu geben, auf heißester Stufe zu waschen und anschließend gut trocknen zu lassen. Die Gläser aus dem Geschirrspüler nehmen, wenn sie benötigt werden. Allerdings sollte man darauf achten, dass das Innere nicht berührt wird.

Alternativ können die Gläser auch in einem Topf für einige Minuten abgekocht werden, bevor sie auf Papiertüchern trocknen dürfen. Zu beachten ist ebenfalls, dass auch der verwendete Schöpflöffel abgekocht werden muss.

Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.