Birthday Chocolate Cake

Happy Birthday to ME ­čÖé Daher gibt es f├╝r euch heute zwei Rezepte: Einmal den besten Schokoladen-Kuchen auf der ganzen Welt, nach einem Rezept meiner Tante Hetty aus S├╝dafrika, und einen veganen Kuchen mit Rosen aus ├äpfeln, den ich euch separat vorstellen werde.

Foto 11.12.15 13 32 30

Unglaublich, dass wieder ein Jahr vorbei ist. Und es ist so viel passiert.┬áIch habe manche emotionale und traurige, jedoch┬áweitaus mehr unvergessliche┬áund┬ásch├Âne Momente im letzten Jahr erlebt, die ich mit wunderbaren Menschen teilen durfte.

Aber zur├╝ck zu meinem Ehrentag. Ich hatte ein wirklich sehr entspanntes Geburtstags-Wochenende mit zwei Freundinnen in der Therme in Neuruppin. Saunag├Ąnge (sogar mit Blick auf den See), schwimmen, entspannen, eine Hamam-Anwendung, leckeres Essen und tolle┬áGesellschaft. So k├Ânnte jeder Geburtstag sein. Ohne Stress, daf├╝r mit umso mehr Spa├č, Zeit miteinander und Entspannung.

Allerdings stand an meinem Geburtstag auch noch backen, also doch ein klein wenig Stress, für mich auf dem Programm, wollte ich doch Kuchen für meine Kollegen mitnehmen und noch Zeit mit meiner Familie verbringen.

Da ich mich aber f├╝r zwei Kuchen entschieden habe, die relativ einfach und schnell in der Zubereitung sind (auch wenn es sich ein wenig anders liest), war das dann doch alles weitaus entspannter, als gedacht.

Der Schokoladen-Kuchen ist in unserer Familie seit Jahren DER Geburtstagskuchen schlechthin, seitdem wir keine Kuchen mehr in Form von einem Auto oder Indianer bekommen. Er ist auch einfach nur g├Âttlich. Allerdings muss ich┬áeuch vorwarnen: Denn der Schokoladen-Kuchen ist durch die Buttercreme recht m├Ąchtig, also lieber erst einmal d├╝nnere Scheiben schneiden, damit kein Zucker-Schock droht ­čÖé

Meine Tante hat immer noch Pfefferminz-Schokolade über den Kuchen geraspelt, was sehr hübsch aussah. Ich erinnere mich noch genau daran, wie sie den Kuchen für uns zubereitet hat, wenn wir zu Besuch in Südafrika waren, und wir immer dabei helfen durften. Vor allem dabei, die Schokolade zu raspeln und zu verputzen (meine Geschwister). Allerdings konnte ich mich weder damals noch heute für Pfefferminz-Schokolade begeistern, habe also meist dunkle Schokolade oder Himbeeren verwendet.

Man kann ├╝brigens das Frosting auch komplett auf die jeweiligen Schichten geben, anstatt Marmelade/Fruchtp├╝ree in die Mitte und Frosting auf dem Rand zu verteilen. Jedoch finde ich, dass die fruchtige Note┬áeinen sch├Ânen Kontrast zu der Schokolade darstellt.

Birthday Chocolate Cake
Birthday Chocolate Cake
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
16-20 St├╝cke (je nach Gr├Â├če) 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
16-20 St├╝cke (je nach Gr├Â├če) 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 30 Minuten
Birthday Chocolate Cake
Birthday Chocolate Cake
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
16-20 St├╝cke (je nach Gr├Â├če) 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
16-20 St├╝cke (je nach Gr├Â├če) 1 Stunde
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 30 Minuten
Zutaten
Zutaten f├╝r den Schokoladen-Kuchen
Zutaten f├╝r das Schokoladen-Frosting
Zutaten f├╝r die Dekoration
Portionen: St├╝cke (je nach Gr├Â├če)
Anleitungen
Zubereitung des Kuchens
  1. Den Backofen auf 177 Grad vorheizen. Kakao in kochendem Wasser aufl├Âsen und gut umr├╝hren, bis die Mischung sch├Ân glatt ist. Abk├╝hlen lassen. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in eine Sch├╝ssel sieben. ├ľl, Eigelb und die Kakao-Mischung hinzugeben. Gut mit einem Holzl├Âffel vermengen.
  2. Eiwei├č mit dem Zucker aufschlagen und vorsichtig unter den Teig heben. In zwei Backformen f├╝llen und f├╝r ca. 30 Minuten backen. Zum Ende der Backzeit hin, die St├Ąbchenprobe machen, ob der Kuchen durchgebacken ist.
Zubereitung des Frostings
  1. F├╝r das Frosting 2 geh├Ąufte Teel├Âffel in ein wenig hei├čem Wasser aufl├Âsen. Etwas Wasser hinzuf├╝gen. Die Butter aufschlagen, bis diese sch├Ân fluffig wird. Puderzucker nach und nach hinzugeben und weiterr├╝hren. Die Masse soll sch├Ân locker und luftig sein. Das Vanille-Extrakt und die Kakaomasse hinzuf├╝gen und noch einmal gut verr├╝hren. Abschlie├čend noch Milch oder Wasser einr├╝hren.
  2. Die Himbeeren p├╝rieren und mit etwas Puderzucker verr├╝hren. Ein paar Himbeeren f├╝r die Dekoration zur├╝ckbehalten.
Fertigstellung
  1. Den ersten Kuchenboden auf einen Teller geben. Das Frosting mit einem Spritzbeutel auf dem Rand verteilen. Das Fruchtp├╝ree in die Mitte geben und verstreichen (dabei vermeiden, dass das Fruchtp├╝ree an den Rand kommt). Den zweiten Kuchenboden darauf legen und den gesamten Kuchen zun├Ąchst mit einer "crumb coat" ├╝berziehen. F├╝r eine halbe Stunde in den K├╝hlschrank stellen. Danach komplett mit dem restlichen Frosting einstreichen und mit den verbleibenden Himbeeren dekorieren.
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.