Croissant + Muffin – Der Cruffin

Croissant trifft Muffin: Cruffin

Ihr Lieben, kurz vor Ostern habe ich noch ein grandioses Rezept für euch. Croissant trifft auf Muffin wobei etwas wunderbares entsteht: der Cruffin.

Beim Scrollen durch meinen Insta-Feed fand ich diese Woche auf dem Account von Jessica von Lecker macht süchtig den Cruffin und dachte mir sofort: Die musst Du für das Osterfrühstück ausprobieren. Und so kam es, dass ich eben heute bereits die kleinen, leckeren Teilchen gebacken habe. Morgen ist nämlich ein Oster-Mittagessen mit der Family geplant.

Angeblich bereits 2013 in Australien von Kate Reid von der Lune Croissanterie in Melbourne erfunden, wurden der Cruffin erst durch das Mr. Holmes Bakehouse in San Francisco so richtig berühmt. Nun gut, dieser Trend ist irgendwie jetzt erst bei mir angekommen. Hahaha. So viel dazu. 

Ich erinnere mich allerdings noch gut an den Cronut-Hype – hier schlüpfte ein Croissant in ein Donut-Gewand – wo Menschen in New York wohl schon morgens um vier Schlange standen, um einen zu ergattern. Verrückt oder? Wie gut, dass man die neueste Fusion-Food-Variation auch selber zu Hause nachbacken und sich diese mehr als sehen lassen kann. Kein frühes Aufstehen oder langes Anstehen, um dann am Ende leer auszugehen. Sondern, wenn ihr mögt, 8 Cruffins nur für euch. Allerdings waren meine Cruffins ratze fatz weg, und das, obwohl es noch frische Brötchen gab. Die waren für die anderen aber nicht von Interesse. 

Sicherlich ist der herkömmliche Croissant-Teig eine Wissenschaft für sich. Mit dem Hefeteig und der besonderen Roll-Technik, lässt sich das blättrige aber doch sehr gut nachbilden. Ich habe die Cruffins übrigens mit einem Nudelholz zubereitet. Noch einfacher und schneller ginge es wohl mit einer Nudelmaschine oder einer Küchenmaschine mit Pasta-Aufsatz. Aber auch ohne wurden die Cruffins perfekt – super knusprig und blättrig! Zum Dahinschmelzen und sowohl mit herzhaftem oder süßem Belag ein Hochgenuss. 

 

Für mich sicherlich auch nicht das letzte Mal, das ich einen wunderbaren Cruffin zum Frühstück hatte, denn er hat auf jeden Fall Suchtpotential.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Caro

 

Croissant trifft Muffin: Cruffin
Cruffins
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
8 Cruffins 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35 Minuten 40 Minuten
Portionen Vorbereitung
8 Cruffins 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35 Minuten 40 Minuten
Croissant trifft Muffin: Cruffin
Cruffins
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
8 Cruffins 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35 Minuten 40 Minuten
Portionen Vorbereitung
8 Cruffins 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
35 Minuten 40 Minuten
Zutaten
Portionen: Cruffins
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen und die Muffinform einfetten.
  2. Mehl und Zucker abwiegen und anschließend miteinander vermengen. Die Butter in dem warmen Wasser schmelzen und die Hefe darin auflösen. Danach zu der Mehl-Zucker-Mischung geben und alles zu einem schön glatten Teig vermengen.
  3. Den Teig für ca. 40 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt ruhen lassen. Ich habe die geschlossene Schüssel auf eine Wärmflasche, die ich vorher vorbereitet habe, gestellt und alles dann noch mit einer dicken Bettdecke zugedeckt.
  4. Den Teig nach der Ruhzeit in 8 Portionen zu je 100 Gramm abteilen. Die Butter schon einmal schmelzen.
  5. Die erste Teigportion mit einem Nudelholz dünn ausrollen, dabei immer wieder wenden und mit Mehl bestäuben. Solltet ihr eine Nudelmaschine verwenden: Die Nudelmaschine auf größter Walze einstellen und die erste Portion Teig durchwalzen, den durchgewalzten Teig bemehlen und erneut mit einer Stufe weniger durchwalzen. Soweit fortfahren bis ihr die kleinste Einstellung erreicht ist. Dazwischen immer wieder den Teig bemehlen.
  6. Nun bestreicht ihr die ganze Teigplatte dünn mit Butter und rollt sie von der langen Seite her auf. Dann noch einmal die aufgerollte Teigrollen etwas länglich rollen.
  7. Die Teigrolle der Länge nach aufschneiden und mit der Schnittfläche nach oben ineinander verseilen und zu Schnecken aufrollen. Diese legt ihr dann in eine gefettete Muffinform und verfahrt im Folgenden auch mit allen anderen Teigportionen so.
  8. Die Cruffins dann noch einmal ca. 15 Minuten abgedeckt in der Muffinform gehen lassen und mit der restlichen Butter oder einem Eigelb/Milch Gemisch bestreichen. Ich habe mich für Butter entschieden, da doch noch recht viel über war.
  9. Die Muffinform in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 35 Minuten backen.
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.